Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

BWL Fakultätstag 2017

„Digitalisierung: Nach dem Hype zur Substanz“ – unter diesem Motto fand am 24. November 2017 der 12. BWL-Fakultätstag der Munich School of Management statt. Erneut folgten zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Einladung des Alumni-Netzwerkes, um neue Erkenntnisse im Umgang mit Digitalisierung zu gewinnen sowie angeregte Diskussionen über mögliche Umsetzungsstrategien zu führen.

Nach einem Get-together zum Auftakt der Veranstaltung eröffnete Prof. Dr. Bernd Huber, Präsident der Ludwig-Maximilians-Universität München, offiziell den BWL-Fakultätstag. Prof. Dr. Tobias Kretschmer, Dekan der betriebswirtschaftlichen Fakultät, informierte darüber hinaus über aktuelle Entwicklungen in Forschung und Lehre. Im Anschluss präsentierten sich die einzelnen Cluster im Rahmen von Fachvorträgen.

Das Accounting-Cluster – bestehend aus dem Institut für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre, dem Institut für Unternehmensrechnung und Controlling sowie dem Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung – repräsentierte dieses Jahr das Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung unter der Leitung von Prof. Dr. Thorsten Sellhorn, Vorstand des Instituts für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung, gemeinsam mit dem Praxispartner Deloitte unter der Leitung von Prof. Dr. Martin Plendl, CEO Deloitte und Honorarprofessor am Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung.

Prof. Sellhorn referierte dabei zu Beginn der Cluster-Veranstaltung über den Einfluss der Digitalisierung auf die Rechnungslegung und zeigte mögliche Auswirkungen für Theorie und Praxis auf. Er verdeutlichte außerdem die Notwendigkeit einer „digitalen Forschungsagenda“. Prof. Plendl erörterte anschließend die Wichtigkeit des digitalen Wandels für die Wirtschaftsprüfung und übergeordnete Geschäftsmodelle. Er ging hierbei insbesondere auf die Bedeutung von Big Data sowie digitale strategische Allianzen ein, um die Zukunft von Professional Services Firms optimal zu gestalten.

Im Rahmen des Fakultätstages wurden zudem ausgewählte Studierende für herausragenden Leistungen bei der Erstellung ihrer Bachelor- oder Masterarbeiten ausgezeichnet. Die Verleihung des LMU Management Alumni Award nahm Prof. Dr. Ingo Weller, Stellvertretender Vorsitzender des Alumni-Netzwerkes, vor. Im Kompetenzfeld „Accounting“ wurden ausgezeichnet:

Corinna Böller, Preisträgerin in der Kategorie „Beste Bachelorarbeit“
„Das objektive Nettoprinzip in der Rechtsprechung des BFH“

und

Patricia Breuer, Preisträgerin in der Kategorie „Beste Masterarbeit“
„Implementing electronic business registers: an analysis of determinants and consequences“

Einen würdigen Abschluss fand die Veranstaltung in dem von Django Asül, Kabarettist, arrangierten und von Prof. Dr. Herbert Henzler, Honorarprofessor für Strategie- und Organisationsberatung an der LMU München, moderierten Plenumsvortrag.

 

y

(Prof. Dr. Thorsten Sellhorn bei der Vorstellung des Accounting-Clusters)

 

Seit 2003 veranstalten das Alumni-Netzwerk sowie die Fakultät für Betriebswirtschaftslehre gemeinsam den BWL-Fakultätstag. Die Veranstaltung wird regelmäßig von über 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern - darunter ehemalige und derzeitige Studierende, Mitarbeiter der Fakultät sowie hochrangige Vertreter aus der Wirtschaft - besucht. Neben fachlichen Impulsen bietet der Fakultätstag eine hervorragende Gelegenheit zum persönlichen Austausch.


Servicebereich