Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
print

Sprachumschaltung

Navigationspfad


Inhaltsbereich

Bachelorarbeiten

Informationen über Bachelorarbeiten am Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Bachelorarbeit an unserem Institut! Bitte lesen Sie sich die folgenden Informationen gründlich und vollständig durch!

Allgemeine Informationen zu Bachelorarbeiten am Institut RWP

Die Anzahl der betreuten Arbeiten richtet sich nach der Kapazität des Instituts. Sollte die Zahl der Bewerber die Kapazität des Instituts übersteigen, erfolgt die Auswahl nach den bisher erbrachten Studienleistungen, dem Vertiefungsfach/-schwerpunkten und ggf. der Qualität des Themenvorschlages.

Unsere Empfehlungen für eine Bachelorarbeit an unserem Institut sind folgende:

  • Unternehmensrechnung (ABWL) und mindestens eine der Veranstaltungen
  • International Accounting (VL+Ü) oder
  • Financial Statement Analysis and Valuation (VL+Ü)

Die Teilnahme am Hauptseminar Accounting, Auditing and Analysis ist explizit gewünscht.

Die Betreuungszusage erlischt, wenn sich die betreffenden Studierenden nicht innerhalb einer Woche (ab Bekanntgabe der Betreuungszusage) am Institut melden. Bewerbungen, die zu einem Vergabetermin nicht berücksichtigt werden konnten, werden nicht fortgeführt. Dies bedeutet, dass bei fortwährendem Interesse an einem Bachelorarbeitsplatz beim nächsten Vergabetermin eine erneute Bewerbung eingereicht werden muss.

Bachelorarbeiten können in deutscher oder englischer Sprache verfasst werden.

Für die Erstellung der Abschlussarbeiten sind die Formerfordernisse des Institutes zur Erstellung wissenschaftlicher Arbeiten zu beachten.

Ablauf der Bachelorarbeit

Bitte beachten Sie folgende Informationen zum Ablauf einer Bachelorarbeit am Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung:

Vor der Bewerbung: Bei Ihrer Bewerbung um die Übernahme einer Bachelorarbeit an unserem Institut können Sie bis zu drei Themenpräferenzen angeben. Bei der Auswahl der Präferenzen haben Sie zwei Optionen: Erstens, Sie wählen aus den bereitgestellten Themenstellungen aus. Mögliche Aufgabenstellungen für Bachelorarbeiten finden Sie in unserem Themenpool. Zweitens, Sie schlagen eigene Themen bzw. konkrete Aufgabenstellungen vor. Hierbei sollte nicht nur der Titel zum gewählten Thema genannt werden, sondern auch jeweils ein Absatz formuliert werden, der die Motivation, Zielstellung und den Gang der Untersuchung beleuchtet. Zu jedem selbst gewählten Thema sind zwei einschlägige Einstiegsquellen zu nennen. Für die Themenfindung können Sie sich an aktuellen Artikeln, die in den führenden Zeitschriften im Bereich Accounting veröffentlicht wurden (z.B. Journal of Accounting and Economics, Journal of Accounting Research, The Accounting Review, Contemporary Accounting Research, Review of Accounting Studies, European Accounting Review oder Accounting, Organizations and Society), sowie an den auf der Homepage angegebenen Forschungsinteressen der wissenschaftlichen Mitarbeiter unseres Instituts orientieren. Bei Fragen zu einer eigenen Themenidee kontaktieren Sie bitte Frau Dr. Katharina Weiß. Bei administrativen Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Claudia Haimerl. Wir bemühen uns, Ihre Themenwünsche zu berücksichtigen, können Ihnen dies aber nicht verbindlich zusichern.

Bewerbung: Eine Bewerbung ist dreimal pro Jahr (15.02., 15.04. bzw. 01.10.) online möglich. Zudem sind folgende Unterlagen (gebündelt) per E-Mail an Frau Haimerl einzureichen: Notenauszug (inkl. Kontoauszug, der die erfolgreiche Teilnahme eines Hauptseminares nachweist; wir empfehlen das Seminar „Accounting, Auditing & Analysis), Lebenslauf und ggf. Informationen über Motivation, Zielstellung, Gang der Untersuchung des Themas sowie einschlägige Einstiegsquellen bei eigener Themenwahl.

Betreuungszusage: Innerhalb einer Woche nach Bewerbungsstichtag erhalten Sie von uns die Betreuungszusage sowie den Termin für das erste Gespräch mit Ihrem Betreuer bzw. Ihrer Betreuerin, welches innerhalb der folgenden Woche stattfindet. In diesem ersten Gespräch wird das Thema mitgeteilt und besprochen. Im Anschluss formulieren Sie die Aufgabenstellung innerhalb einer Woche schriftlich aus (bzw. konkretisieren die eigene Themenwahl). Der Fokus liegt hier auf der Relevanz des Themas (Motivation), Zielstellung der Arbeit und auf den Gang der Untersuchung. Im zweiten Vorgespräch mit dem Betreuer bzw. der Betreuerin geben wir Ihnen Feedback bevor die Arbeit offiziell angemeldet wird. Dieses zweite Vorgespräch ist somit der Bearbeitungsstichtag und wird innerhalb der kommenden Woche nach dem ersten Gespräch stattfinden. Somit wird gewährleistet, dass alle Studierenden in der gleichen Kalenderwoche starten. Es ist also nicht möglich die Arbeit später, zeitlich verzögert, zu starten. Im Falle einer Betreuungsabsage können Sie sich gerne im nächsten Zyklus noch einmal bewerben. Ab dem Anmeldetag beträgt die Bearbeitungszeit exakt 8 Wochen.

Bachelorkolloquium: Ungefähr zwei Wochen nach Bearbeitungsstart bietet unser Institut ein freiwilliges Bachelorkolloquium an, an welchem alle Studierenden, die eine Abschlussarbeit verfassen, teilnehmen können. Ziel dieses freiwilligen Bachelorkolloquiums ist es, den Status quo aufzuzeigen und konstruktives Feedback zum bisherigen Vorgehen zu erhalten. Der Zeitraum für eine Präsentation beträgt 30 Minuten (inklusive Diskussion). Nach weiteren vier Wochen (d.h. ca. 6 Wochen nach dem Bearbeitungsstart), findet das verpflichtende Bachelorkolloquium statt, an welchem alle Bachelor-Studierende, die eine Abschlussarbeit am Institut verfassen, teilnehmen. Ziel dieser Veranstaltung ist es, dass die Studierenden den Status quo ihrer Arbeit präsentieren, wobei der Fokus auf der Gliederung und das methodisches Vorgehen gelegt werden sollte. Die Präsentation sollte ca. 15 Minuten lang sein. Weitere 15 Minuten dienen dem Feedback und der Möglichkeit Fragen zu stellen.

Weiteres Feedback: Selbstverständlich stehen wir Ihnen während Ihrer Bearbeitungszeit in den Sprechstunden für weitere Fragen zur Verfügung. Bitte wenden Sie sich hierbei an Ihren Betreuer bzw. Ihrer Betreuerin.

Abgabe: Die Arbeit ist am Abgabetag bis spätestens 12 Uhr in zweifacher Ausfertigung sowie elektronisch abzugeben. Bitte beachten Sie die Hinweise des ISC bezüglich der elektronischen Erfassung von Abschlussarbeiten.

Folgende Grafik fasst den Zeitplan Ihrer Arbeit zusammen:

Bild1


Servicebereich